Lehrveranstaltungen

HS 2012

Sowjetische Herrschaftsstrategien und die Formierung des "Ostblocks" im Kalten Krieg

Seminar
Dienstag, 12:15-13:45 Uhr
KO2-F-153

Vorlesungsverzeichnis OLAT-Kurs

Dozierende

Jeronim Perovic

Inhalt

Dieses Seminar beschäftigt sich mit der frühen Phase des Kalten Krieges im Zeitraum 1945-1968. Auf der Grundlage neuer Forschungsliteratur und Quellen soll namentlich die sowjetische Politik gegenüber seinen osteuropäischen Nachbarn und der Prozess der Formierung des „Ostblocks“ untersucht werden. Im Zentrum stehen die Fragen, welche Herrschaftsstrategien und Vorstellungen die sowjetische Aussenpolitik dominierten, welche Veränderungen diese im Laufe der Zeit erfuhren und von welchen internationalen Spannungen und zwischenstaatlichen Konflikten die Neuordnung innerhalb des sowjetischen dominierten Osteuropa begleitet war. Diese Fragen sollen an ausgewählten Fallbeispielen, etwa dem sowjetisch-jugoslawischen Bruch von 1948, den Gründungsitzungen der Kominform, den verschiedenen Krisen um Berlin oder den Volksaufständen in Ungarn (1956) und der Tschechoslowakei (1968), untersucht werden.

Unterrichtsmaterialien

Die Literatur wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben.