Prof. Dr. Claudia Zey

Seit 2004 ist Prof. Dr. Claudia Zey ordentliche Professorin für Allgemeine Geschichte des Mittelalters an der Universität Zürich.

Ihre Forschungsschwerpunkte liegen auf der politischen Geschichte und der Kirchengeschichte des europäischen Mittelalters, dem geistlichen und weltlichen Gesandtschaftswesen, der Stellvertretung im Mittelalter, der Frauen- und Geschlechtergeschichte des Mittelalters, der Historiographie im Mittelalter, der Quellenkunde und den Editionen mittelalterlicher Quellen sowie den Erinnerungskulturen im Mittelalter.

Ihre Lehrtätigkeit umfasst das gesamte Spektrum der genannten Forschungsschwerpunkte und vermittelt einen breiten Überblick über die Geschichte des Mittelalters.

Alle wichtigen Informationen zu Lehre, Forschung und Publikationen von Prof. Dr. Claudia Zey finden Sie hier:

Prof. Dr. Claudia Zey ist vom 1. September 2020 bis zum 31. August 2021 (HS 2020 und FS 2021) beurlaubt, um ein Forschungsstipendium als Senior Fellow im Historischen Kolleg in München wahrzunehmen. In dieser Zeit wird sie weiterhin Bachelorarbeiten und Masterarbeiten betreuen und mündliche Masterprüfungen abnehmen.

In der Lehre wird Prof. Dr. Claudia Zey im HS 2020 und im FS 2021 durch PD Dr. Tobias Daniels aus München vertreten. Sie wird im HS 2020 eine Vorlesung zu „Herrschaft und Königtum im Mittelalter (5.-15. Jahrhundert)“, ein Master-Seminar zur „Politisches Denken und monarchische Theorie im Mittelalter“ und ein Bachelor-Kolloquium zu „Kulturen der Wahlen und des Wählens im Mittelalter“ anbieten.