Christian Koller

Christian Koller, Prof. Dr.

Titularprofessor für Geschichte der Neuzeit

Tel.: +41 (0)43 268 87 40

chkoller@hist.uzh.ch

Arbeitsgebiete

  • Nationalismus, Rassismus, Faschismus
  • Historische Semantik
  • Sportgeschichte
  • Soziale Bewegungen
  • ArbeiterInnengeschichte, Industrielle Beziehungen
  • Gewalt- und Militärgeschichte, Historische Friedens- und Konfliktforschung
  • Migration, interkulturelle Kontakte
  • Geschlechtergeschichte
  • Selbstzeugnisforschung
  • Stadtgeschichte
  • Erinnerungskulturen

CV

* 1971

1990 Matura Typus B an der Kantonsschule Stadelhofen

1996 Lizentiat an der Universität Zürich (Allgemeine Geschichte, Wirtschafts- und Politikwissenschaften)

1996–1998 Lehrtätigkeit an den Kantonsschulen Oerlikon, Stadelhofen und Zürcher Oberland-Wetzikon

1997–1998 Wissenschaftlicher Assistent und Lehrbeauftragter am Historischen Seminar der Universität Zürich

1998 Promotion zum Dr. phil. und Erwerb des Diploms für das Höhere Lehramt (Geschichte, Staats- und Sozialkunde)

1998–2007 Geschäftsführender Oberassistent am Historischen Seminar der Universität Zürich; Lehrtätigkeit an den Universitäten Zürich, Basel und Bern

1999 Auszeichnung mit dem Walter-Markov-Preis für Geschichtswissenschaften der Karl-Lamprecht-Gesellschaft und des Instituts für Kultur- und Universalgeschichte Leipzig

2001 Fellow an der "Konstanzer Meisterklasse" (Universität Konstanz).

2003 Habilitation für das Gebiet "Geschichte der Neuzeit"

2007–2009 Inhaber des SNF-Projekts "Kulturgeschichte des Streikens"

2007–2013 Senior Lecturer in Modern History an der Bangor University

2010 Wahl zum Fellow der Royal Historical Society, London

2011 Ernennung zum Titularprofessor an der Universität Zürich

2013–2014 Reader in Modern History an der Bangor University

Seit 2014 Direktor des Schweizerischen Sozialarchivs, Zürich

Gremien-, Gutachter- und Beratungstätigkeit (Auswahl)

Mitglied Kommission der Schweizerischen Nationalbibliothek (2016–2019)

Beirat SNF-Agora-Projekt "Frauenbewegung 2.0", Universität Bern (2016–2018)

Vorstandsmitglied "Swiss Music Archives" (seit 2016)

Vize-Präsident Verein Schweizer Sportgeschichte (seit 2016)

Schweizer Delegierter bei der International Association of Labour History Institutions (IALHI) (seit 2015)

Geschäftsführer und Mitglied Forschungskommission Fonds "Forschung Ellen Rifkin Hill" (seit 2014)

Mitglied NEBIS-Mitgliederkommission (seit 2014; z. Zt. stv. Kommissionspräsident)

Director of Graduate Studies, SHWHA, Bangor University (2012–2014)

Chair of Modern History Subject Group, Bangor University (2012–2014)

Vorstandsmitglied/Schatzmeister Arbeitskreis Militärgeschichte e. V. (seit 2003)

Jurymitglied Wilhelm-Deist-Preis (seit 2006)

Mitglied Bologna-Koordinationsgruppe der schweizerischen Historischen Seminare (2002–2004)

Beisitzer des Leitenden Ausschusses im Nachdiplomstudiengang "Master of Advanced Studies in Applied History" (2003–2007)

Wissenschaftlicher Berater bei der Kanzlei "Homburger Rechtsanwälte" (1997)

External Examining und externe Begutachtung von Promotionen und Habilitationen: Newman University Birmingham (2009–2013), Birkbeck University of London (2010/11), Universität Luzern (2015), Universität Fribourg (2015/16), Johannes Kepler Universität Linz (2016/17)

Gutachtertätigkeit für Institutionen der Forschungsförderung: Schweizerischer Nationalfonds (seit 2005), Deutsche Forschungsgemeinschaft (seit 2007), Fonds Forschung Ellen Rifkin Hill (seit 2014)

Gutachtertätigkeit für Zeitschriften: Contemporary European History, Annual Review of Political and Military Sociology, International Journal of the History of Sport, Militärgeschichtliche Zeitschrift, Journal of Sport History, Schweizerische Zeitschrift für Geschichte, Südosteuropa, Journal of Colonialism and Colonial History, Biuletyn Polskiej Misji Historycznej, Sport in History

Gutachtertätigkeit für Verlage, Gemeinschaftspublikationen und Archivinstitutionen: Oxford University Press, Routledge, Verso Books, Liverpool University Press; Enzyklopädie "1914-1918 online"; Steuergruppe Schweizerisches Tanzarchiv/Schweizerische Theatersammlung

Drittmittelprojekte, internationale und nationale Forschungskooperationen (Auswahl)

2007–2009 SNF-Projekt "Kulturgeschichte des Streikens" (Universität Zürich, Leiter)

2006–2011 ANR-Projekt "Les occupations militaires en Europe" (Université Charles de Gaulle Lille 3, chercheur associé)

2009–2012 DFG-Netzwerk "Integration und Desintegration: Sozial- und Kulturgeschichte des osteuropäischen Sports im internationalen Vergleich" (Universität Bonn, Netzwerkmitglied)

2015–2018 SNF-Projekt "Traîtres ou héros? Les Suisses dans la Résistance (1940-1944)" (Université de Genève, Co-Leiter)

2016–2017 ERH-Projekt "Schweizer Trotzkisten im internationalen Kontext" (Universität Zürich, Co-Leiter)

2016–2019 COST-Projekt "Comparative Analysis of Conspiracy Theories" (Netzwerkmitglied)

2016-2018 SNF-Agora-Projekt "Frauenbewegung 2.0" (Universität Bern, Projektbeirat)

2017-2019 SNF-Projekt "Semantiken der Arbeit. Arbeitswissen, Produktionsmetaphern und der Wandel agrikultureller und industrieller Arbeit im 19. und 20. Jahrhundert" (Universität Bern, Projektpartner)

Weitere Informationen