Prof. Dr. Claudia Zey wurde zum ordentlichen Mitglied der Zentraldirektion der Monumenta Germaniae Historica (MGH) in München gewählt.

Auf der Jahressitzung der Zentraldirektion der Monumenta Germaniae Historica (MGH) in München vom 07.03.2014 wurde Prof. Dr. Claudia Zey zum ordentlichen Mitglied der Zentraldirektion gewählt. Die Zentraldirektion ist das Leitungsgremium dieses auf eine Gründung von 1819 zurückgehenden Unternehmens. Es hat die Aufgabe, durch kritische Quellenausgaben und -studien der wissenschaftlichen Erforschung der mittelalterlichen Geschichte Deutschlands und Europas zu dienen. Die seit 1949 in München ansässigen Monumenta sind seit 1963 eine durch den Freistaat Bayern finanzierte Körperschaft des öffentlichen Rechts. Der Zentraldirektion gehören als ordentliche Mitglieder Delegierte der sieben deutschen Akademien der Wissenschaften (Berlin, Düsseldorf, Göttingen, Heidelberg, Leipzig, Mainz und München), der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (Wien) sowie weitere durch besondere Sachkenntnis für die Aufgaben der MGH geeignete Gelehrte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an (persönliche Mitglieder). In der Regel soll die Zahl von 15 ordentlichen, stimmberechtigten Mitglieder nicht überschritten werden. Prof. Dr. Claudia Zey wurde als persönliches Mitglied der Zentraldirektion gewählt.