Lehre

Lehrveranstaltungen im Herbstsemester 2018

Master-Seminar: Alpwirtschaft im Spätmittelalter und Früher Neuzeit

Die Schweiz besteht zu weiten Teilen aus Bergen. Entsprechend gross ist der Anteil jener Bevölkerung, deren Lebensalltag seit Jahrhunderten von der Alpwirtschaft und deren kulturellen Ausdrucksformen geprägt ist. Eine zentrale Rolle spielt dabei das Vieh; das Spruchband auf einer Appenzeller Bauernmalerei aus dem 19. Jahrhundert bringt dies unmissverständlich zum Ausdruck: "Die Kuh ist freilich nur ein Thier, doch wie nützlich ist sie dir."

Grundlagen für das Seminar bilden nebst historischen Beschreibungen der Alpwirtschaft edierte und unedierte Alpordnungen, Urkunden, Rechnungen. Es soll unter anderem folgenden Fragen nachgegangen werden: Wie funktionierte die Produktion in den Alpen, und wie prägte sie das Leben der Bewohner alpiner Gebiete? Welche Verbindungen bestanden zwischen Berg und Tal, und wie wurden die Produkte – Butter, Käse, Vieh – vertrieben? Wer war Eigentümer von Alprechten? Wie gross waren kollektive Absprachen unter den Alpnutzern? Wie frei waren Bauern bei der rechtlichen und wirtschaftlichen Organisation, oder gab es starke herrschaftliche Bindungen? Von Interesse sind auch spezifische Ausdrucksformen der alpinen und voralpinen Kultur, die beispielsweise in den so genannten Bauernmalereien des 18. und 19. Jahrhunderts und Reisebeschreibungen einen Höhepunkt erreichten und zu Klischees einer Hirtenromantik führten.

Durch den Beizug bislang unbekannter Primärquellen wird auch das Lesen und Interpretieren von handschriftlichen Dokumenten trainiert. Paläografische Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Es ist zudem eine Exkursion vorgesehen.

 

 

Zeit: Freitag, 10.15-12.00, ab 22.02.2019 wöchentlich
Raum: Wird noch bekannt gegeben.

Lehrveranstaltungen vergangener Semester

  • HS 2018

- Master-Kolloquium: Ländliche Gesellschaft unter klösterlicher Herrschaft

- Forschungskolloquium für Doktorierende und Studierende im Master

  • FS 2018
    • - Bachelor-Seminar zusammen mit Prof. Dr. Paolo Ostinelli: Schriftlichkeit nördlich und südlich der Alpen im Vergleich
    • - Forschungskolloquium für Doktorierende und Studierende im Master
  • HS 2017
    • - Textilland Ostschweiz-Oberschwaben
    • - Kolloquium für LizentiandInnen, Studierende im Master und DoktorandInnen (Kolloquium, zusammen mit Prof. Dr. Dorothee Rippmann)
  • FS 2017
    • - Reformation in der Vitrine? Stufengerechte Geschichtsvermittlung am Beispiel einer Ausstellung zum Reformationsjubiläum in St.Gallen
    • - Kolloquium für LizentiandInnen, Studierende im Master und DoktorandInnen (Kolloquium, zusammen mit Prof. Dr. Dorothee Rippmann)
  • HS 2016
    • - Reichsstädte kommunizieren. Nachrichtenübermittlung und Botenwesen im Spätmittelalter
    • - Kolloquium für LizentiandInnen, Studierende im Master und DoktorandInnen (Kolloquium, zusammen mit Prof. Dr. Dorothee Rippmann)
  • FS 2016
    • - Geschichte im Archiv
    • - Kolloquium für LizentiandInnen, Studierende im Master und DoktorandInnen (Kolloquium, zusammen mit Prof. Dr. Dorothee Rippmann)
  • HS 2015
    • - Zählen – Rechnen – Schreiben im Mittelalter. Lebensalltag im Spiegel pragmatischen Schriftguts; BA-Seminar zusammen mit Prof. Dr. Dorothee Rippmann
    • - Kolloquium für LizentiandInnen, Studierende im Master und DoktorandInnen (Kolloquium, zusammen mit Prof. Dr. Dorothee Rippmann)
  • FS 2015​​

- Geschichte vor Ort. Archive und Museen hautnah erleben.

- Kolloquium für LizentiandInnen, Studierende im Master und DoktorandInnen (Kolloquium, zusammen mit Prof. Dr. Dorothee Rippmann)​

  • HS 2014
    - Ländliche Wirtschaft und Gesellschaft im Mittelalter. Von Quellen und Modellen (Seminar, zusammen mit lic. phil. Rezia Krauer)
    - "Der zins ist abgelon": Quellen zur ländlichen Wirtschaft und Gesellschaft im Mittelalter verstehen (Kolloquium, zusammen mit lic. phil. Rezia Krauer)
    - Kolloquium für LizentiandInnen, Studierende im Master und DoktorandInnen (Kolloquium, zusammen mit Prof. Dr. Dorothee Rippmann)
  • FS 2014
    - Als HistorikerIn schreiben - Der Weg zum publikationsreifen Text (Kolloquium)
    - Kolloquium für LizentiandInnen, Studierende im Master und DoktorandInnen (Kolloquium, zusammen mit Prof. Dr. Dorothee Rippmann)
  • HS 2013
    - Wirtschaft und Gesellschaft im Mittelalter und Frühen Neuzeit im heutigen Thurgau (Seminar)
    - Kolloquium für LizentiandInnen, Studierende im Master und DoktorandInnen(Kolloquium)
  • FS 2013
    - Ländliche Gesellschaft im Mittelalter (Seminar, zusammen mit Prof. Dr. Dorothee Rippmann))
    - Ländliche Gesellschaft im Mittelalter: Lektüre und Interpretation von Archivquellen (Kolloquium, zusammen mit Prof. Dr. Dorothee Rippmann)
    - Kolloquium für LizentiandInnen, Studierende im Master und DoktorandInnen (Kolloquium)
  • FS 2012
    - Historische Hilfswissenschaften - Grundlagen der Geschichtsforschung I (Vorlesung, zusammen mit Prof. Dr. Sebastian Scholz)
    - Grundlagen sehen, lesen und darüber schreiben I (Seminar)
    - Kolloquium für LizentiandInnen, Studierende im Master und DoktorandInnen (Kolloquium)
  • HS 2011
    - Gesellschaft und Wirtschaft im Raum zwischen Bodensee  und Oberrhein im Mittelalter (Seminar, zusammen mit Prof. Dr. Dorothee Rippmann)
    - Gesellschaft und Wirtschaft im Raum zwischen Bodensee und Oberrhein im Mittelalter (Kolloquium, zusammen mit Prof. Dr. Dorothee Rippmann)
    - Kolloquium für LizentiandInnen, Studierende im Master und DoktorandInnen (Kolloquium)
  • FS 2011
    - Die Ostschweiz im Mittelalter (Seminar)
  • HS 2010
    - Geschrieben und besiegelt. Urkundenschriftlichkeit im Spätmittelalter (Seminar) -Kolloquium für LizentiandInnen und DorktorandInnen, Master-Kolloquium (Kolloquium)
  • FS 2010
    - Sichern, erschliessen, auswerten (Seminar)
  • HS 2009
    - Sozialer und wirtschaftlicher Auftrag. Stadtspitäler im Spätmittelalter (Seminar)
  • FS 2009
    - Blick ins Archiv (Kolloquium)
  • HS 2008
    - Alltag, Gesellschaft und Wirtschaft im Spätmittelalter (Vorlesung)
  • FS 2008
    - Diplomatik im digitalen Zeitalter (Seminar)
  • SS 2007
    - Erfassung und Auswertung von Wirtschafts- und Verwaltungsquellen (Seminar)
  • WS 2006/2007
    - Wirtschaft und Herrschaft im Spätmittelalter (Seminar)
  • SS 2006
    - Urkunden - nicht «nur» Rechtsquellen (Kolloquium)
  • WS 2005/2006
    - Ländliche Gesellschaft der spätmittelalterlichen Ostschweiz (Seminar)
  • SS 2005
    - Lektüre und Interpretation von Archivquellen (Kolloquium)