Abteilung für Osteuropäische Geschichte

Aktuelles

SNF-Förderprofessur für Ekaterina Emeliantseva Koller

Ekaterina Emeliantseva Koller hat eine SNF-Förderprofessur zugesprochen bekommen. Sie wird ihre neue Stelle auf 1. September antreten. Wir gratulieren herzlich und freuen uns auf die Bereicherung des Osteuropa-Angebotes in Forschung und Lehre.

Zur Seite von Ekaterina Emeliantseva Koller

Gründung des Center for Eastern European Studies (CEES)

Neugründung des Center for Eastern European Studies (CEES) an der UZH. Das Center bündelt das am Standort Zürich vorhandene Fachwissen zu Osteuropa und neue stellt neue Forschungsfragen, wobei stark auf Kooperation und Interdisziplinarität gesetzt wird. Thematischer Schwerpunkt ist die postsozialistische Zeit mit einem besonderen Fokus auf Russland.

Mehr Informationen: siehe Mitteilung mit Details

Vortragsreihe: Revolution global

Revolution global: Öffentliche Vortragsreihe, Frühlingssemester 2017, Mittwoch, 18.15 Uhr, Universität Zürich, Hauptgebäude Rämistrasse 71, Hörsaal KOL-G-221. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. (Eintritt frei). Die Reihe von sechs Vorträgen  startet aus Anlass des 100. Jahrestages mit der Oktoberrevolution in Russland und nimmt dann die globale Fernwirkung dieses Ereignisses in Tansania, China, Kuba, im arabischen Raum und Afghanistan in den Blick.

Detailliertes Programm mit allen Terminen (PDF, 202 KB)

Gastvortrag: Stepan Bandera – Leben und Kult eines ukrainischen Nationalisten zwischen Faschismus und Genozid

Dr. Grzegorz Rossoliński-Liebe (Berlin) spricht am Dienstag, 9. Mai 2017, 12.15-13:45 zum Thema: Stepan Bandera – Leben und Kult eines ukrainischen Nationalisten zwischen Faschismus und Genozid. Hörsaal KOL-G-217, Hauptgebäude der Universtität Zürich, Rämistrasse 71. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Programm herunterladen

Alles Propaganda? Russland in den Medien – Medien in Russland

Alles Propaganda? Russland in den Medien – Medien in Russland. Abendveranstaltung am 23. Mai 2017, 18.15–20.00 mit Martin Krohs (dekoder.org), Andreas Rüesch (Neue Zürcher Zeitung), Nada Boškovska (Universität Zürich), Regula Zwahlen (Zeitschrift RGOW), Universität Zürich, Rämistrasse 71, Hauptgebäude, Hörsaal KOL-G-209

Programm herunterladen (PDF, 212 KB)

Neuerscheinungen

  • Nada Boškovska: Yugoslavia and Macedonia before Tito. Between Repression and Integration. London, New York 2017. ISBN: 978-1-78453-338-0.
  • Jeronim Perović (Ed.): Cold War Energy. A Transnational History of Soviet Oil and Gas. London: Palgrave Macmillan 2017,     XXIX, 425 pages, with 1 b/w illustrations, 5 illustrations in colour. ISBN: 978-3-319-49531-6.

Verlagsankündigung