Marietta Meier

Marietta Meier, Prof. Dr.

Titularprofessorin für Geschichte der Neuzeit

Forschungsfelder

  • Geschichte des 18., 19. und 20. Jahrhunderts
  • Aktuelle Schwerpunkte: Zeit-, Wissens-, Wissenschafts-, Psychiatrie- und Emotionsgeschichte

Curriculum vitae

  • seit Sept. 2019 Leitung des Bereichs Studium und Lehre am Historischen Seminar der Universität Zürich
  • 2022–2023 Leitung des Forschungsprojekts "Sexueller Missbrauch im Umfeld der katholischen Kirche in der Schweiz" (zusammen mit Prof. Monika Dommann)
  • 2016–2019 Leitung des Forschungsprojekts „Medikamentenversuche in der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen“
  • 2012 Habilitation: "Der affektive Stachel". Psychochirurgie nach dem Zweiten Weltkrieg
  • 2006–2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Collegium Helveticum (Universität und ETH Zürich)
  • 2001–2005 Leitung von Forschungsprojekten zur Geschichte der Psychiatrie (zusammen mit Prof. Dr. Jakob Tanner)
  • 1997 Promotion (Titel der Dissertation: Standesbewusste Stiftsdamen. Stand, Familie und Geschlecht. Das adlige Damenstift Olsberg am Ende des 18. Jahrhunderts)
  • 1994–1998 Assistentin am Historischen Seminar der Universität Zürich
  • 1986–1994 Studium in Geschichte, neuerer deutscher Literaturwissenschaft und Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

Mitgliedschaften

  • Schweizerische Gesellschaft für Geschichte (SGG)
  • Schweizerische Gesellschaft für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (SGWSG)
  • Studies of Science, Technology and Society, Switzerland (STS-CH)
  • Verein Feministische Wissenschaft Schweiz (FemWiss)