Informationen für Dozierende

Auf dieser Webpage informieren wir alle Dozierenden über einige zentrale Punkte betreffend die Lehrtätigkeit am Historischen Seminar der Universität Zürich.

Neue Dozierende, Mutationen, Lehrauftragsentschädigungen, Fahrspesen

Neue Dozierende an der Universität Zürich müssen wir mit einem Meldeformular an die Abteilung Personal melden. Dieses Formular erhalten Sie unaufgefordert mit der Lehrauftragsbestätigung durch uns. Wir bitten Sie, alle nachträglichen Mutationen dem Seminarsekretariat mitzuteilen. Die Abteilung Personal sorgt für die weitere Administration der Lehraufträge und die Auszahlung der Entschädi­gungen. Kurz vor Beginn der Vorlesungszeit erhalten die Dozierenden ihre Zugangsdaten, die sie für zahlreiche weitere Dienste benötigen. Bitte stellen Sie sicher, dass die Emails auf Ihr UZH-Email-Konto Sie erreichen (ggf. durch Weiterleitung).
Kontakt
Abteilung Personal der Universität Zürich
E-Mail: doz@pa.uzh.ch
Website: www.pa.uzh.ch/aboutus/people/hrservicecenter-2.html

Für Fahrspesenentschädigungen ist das Dekanat der Philosophischen Fakultät zuständig (Voraus­zahlungen sind nicht möglich).
Kontakt
Remo Gabuzzini, Dekanat der Philosophischen Fakultät, Universität Zürich
E-Mail: remo.gabuzzini@phil.uzh.ch
Website: www.phil.uzh.ch/fakultaet/dekanat/finanzielles/fahrspesen.html

Lehrleistung: Entlohnung und Anrechnung

Die Lehrleistung aller Dozierenden an der Universität Zürich erfolgt auf der Basis von «Semesterwochenstunden». Am Historischen Seminar umfasst eine Lehrveranstaltung / ein Modul in aller Regel 2 SWS.

Eine Ausnahme bildet das Co-Teaching. Diese Lehre kann nur mit 1 SWS pro Dozent/-in als Lehrleistung angerechnet werden (öffentlich-rechtlich Angestellte) bzw. entlohnt werden (Lehrangestellte).

Ab Herbstsemester 2019 buchen die Studierenden alle Seminare zweisemestrig (mit Ausnahme der Basismodule I und II). Für Lehrangestellte erfolgt auch die Entlohnung zweisemestrig:
Auszahlung 1. Semester (Lehre, Betreuung und Bewertung Arbeiten): 1,5 SWS
Auszahlung 2. Semester (Betreuung und Bewertung Arbeiten): 0,5 SWS

Publikation des Lehrangebots

Das Lehrangebot des Historischen Seminars wird im Web-Vorlesungsverzeichnis der Universität Zü­rich angekündigt. Nach Bewilligung der Lehraufträge durch die Seminarkonferenz sind die Titel, Modulverwendungen, Anrechnungen in die Studienfächer und die Veranstaltungszeiten ver­bindlich festgelegt. Diese Beschlussfassung erfolgt jeweils ein Jahr im Voraus. Die Erfassung wei­terer Informationen zum Inhalt der Lehrveranstaltungen erfolgt in der Lehrveranstaltungsdatenbank des Historischen Seminars, auf die die Dozierenden mit ihren Zugangsdaten (Short­name) zugreifen können.


Kontakt
Zuständig: Livia Merz
E-Mail: lehrplanung@hist.uzh.ch
Website: www.hist.uzh.ch/ueberuns/zd/lehrplanung.html

Tutorate

Proseminare 1 bis 3: eine Tutorin / ein Tutor
BA-Seminare: eine Tutorin / ein Tutor
MA-Seminare: eine Tutorin / ein Tutor
Kolloquien, Vorlesungen: keine Tutoratsunterstützung

Kontakt
Zuständig: Monika Pfau
E-Mail: monika.pfau@hist.uzh.ch

Gasthonorare

Allen Dozierenden (mit Ausnahme der Lehrstuhlinhaber/-innen), stehen pro Lehrveranstaltung CHF 150.- zur Verfügung, wenn sie externe Gäste in ihre Veranstaltung einladen. Der Betrag kann für Reisespesen oder als Honorar verwendet werden. Für die konkrete Abwicklung kontaktieren Sie die Geschäftsführerin des Historischen Seminars, Barbara Welter Thaler.

Kontakt
Barbara Welter Thaler
E-Mail:geschaeftsfuehrung@hist.uzh.ch

 

Beiträge an Exkursionen

Führungskosten im Rahmen von Proseminaren übernimmt das Historische Seminar. Auf Anfrage bei der Geschäftsführung können teilweise auch die Führungskosten im Rahmen von Kollloquien und Seminaren übernommen werden.

Eintrittsgelder werden nicht übernommen. Einzelne Partnerinstitutionen erheben keinen Anspruch auf Eintritte. Für weitere Informationen kontakieren Sie die Koordination Lehrplanung.

Für Fahrkosten kann das Historische Seminar ebenfalls nicht aufkommen. Bei grösseren Exkursionen können Reisekostenbeiträge beim Dekanat beantragt werden. Wenden Sie sich dafür an die Geschäftsführung.

Infrastruktur: E-Learning, Semesterapparate, Arbeitsräume, Unterrichtsräume

http://www.bdz.uzh.ch/de/veranstaltungsdienst/triage-vd.htmlDie UZH bietet mit der Plattform OLAT alles Dozierenden die Möglichkeit zu jeder Lehrveranstaltung einen E-Learning-Kurs einzurichten. Diese Kurse bilden die Kommunikationsdrehscheibe zwischen Dozierenden und Studierenden und dienen als passwortgeschützte Downloadplattform für Kursmaterialien aller Art. Die Dozierenden erhalten zu gegebe­ner Zeit weitere Informationen, Schulungsangebote und Support. Im OLAT-Kurs können Sie den aktuellen Stand der Buchungen zu jeder Ihrer Lehrveranstaltungen unmittelbar aus der Lerngruppe A des entsprechenden OLAT-Kurses ablesen: Lerngruppen > Campusgruppe A > Administration > Mitglieder. In die Campusgruppe A werden automatisch alle Studierenden eingetragen, welche über das Modulbuchungstool Ihre Lehrveranstaltung gebucht haben. Stornierungen und neue Buchungen werden täglich übernommen. Die Campusgruppe B ist für Studierende, welche kein Modul buchen, also Gasthörer, etc.
Neue Lehrpersonen und solche, die von ‘intern’ zu ‘extern’ gewechselt haben,  erhalten ihre Zugangsdaten zu den Informatikmitteln der UZH wie bisher leider erst zu Semesteranfang. Diese werden auf dem Postweg versendet, was dazuf führt, dass Sie das E-Learnung auf der OLAT-Plattform erst nach der ersten Semesterwoche erstellen können. Bitte teilen Sie in der ersten Sitzung Ihren Studierenden mit, dass der OLAT-Kurs noch nicht eingerichtet ist, damit diese nicht vergeblich nach ihm suchen.

Die Einrichtung eines Kurses wird Ihnen in folgendem Anleitungsvideo erklärt:

https://lms.uzh.ch/auth/RepositoryEntry/873725955

Bei weiteren Fragen können Sie sich jederzeit an das Supportteam des Digitale Lehre und Forschung (DLF) wenden.

Kontakt
E-Mail: dlf-support@phil.uzh.ch

Telefon: +41446345089

Support-Ressource der DLF auf OLAT: https://lms.uzh.ch/auth/RepositoryEntry/873725955

 

Für die Digitalisierung der Unterrichtsmaterialien stehen Ihnen Scanner zur Verfügung. Ein Buchscan­ner steht in der Bibliothek (Raum KO2 H 360) und ist während der Öffnungszeiten der Bibliothek zu benützen (bitte USB-Stick mitnehmen). Eine Anleitung ist vorhanden; Ansprechpartner bei Problemen mit dem Buchscanner sind die Informatiker im angrenzenden Büro. Bitte beachten Sie, dass der Buchscanner nur zu den of­fiziellen Öffnungszeiten der Bibliothek zugänglich ist. Wir empfehlen, den Studierenden die Kursmate­rialien ausschliesslich digital zur Verfügung zu stellen.
Den Dozierenden stehen Kopierer für die Unterrichtstätigkeit zur Verfügung, bitte erkundigen Sie sich bei Fatima Leine.
Kontakt
Bedienungsanleitungen Scanner: www.hist.uzh.ch/ueberuns/zd/it.html
Zuständig für Kopierer: Fatima Leine
E-Mail: fatima.leine@hist.uzh.ch
Website: www.hist.uzh.ch/ueberuns/zd/seminarsekretariat.html

Stellen Sie für die Studierenden einen Semesterapparat mit Lesematerial zusammen. Dafür stehen in der Bibliothek Regale zur Verfügung, die klar gekennzeichnet sein sollten (Name des/der Lehrbeauf­tragten, Veranstaltungstitel und Semester). Bücher aus der Bibliothek des Historischen Seminars können für das ganze Semester an den Apparat „ausgeliehen“ werden. Bitte lösen Sie den Apparat einen Monat vor Beginn des darauffolgenden Semesters auf.
Kontakt
Zuständig: Barbara Höhn
E-Mail:hsbib@hist.uzh.ch
Website:http://www.hist.uzh.ch/bibliotheken/hsbib.html

Im Historischen Seminar steht den Lehrbeauftragten ein mit drei Computer-Arbeitsplätzen (Mac sowie PC mit Internet-Anschluss) ausgestatteter Raum zur Verfügung. Dies ist neu der Raum KO2 H 367a/b. Das Seminarsekretariat öffnet Ihnen das Zimmer. In Ausnahmefällen können Sie bei Edith Darnay auch einen Schlüssel beantragen.
Kontakt
Zuständig: Edith Darnay
E-Mail:sek@hist.uzh.ch
Website: www.hist.uzh.ch/ueberuns/zd/seminarsekretariat/schluesselmobiliar.html

Die Unterrichtsräume werden zentral durch die Raumdisposition der UZH geplant und ca. 10 Tage vor Vorlesungsbeginn im Web-Vorlesungsverzeichnis mitgeteilt. Wir bemühen uns um optimale Räu­me für die jeweiligen Veranstaltungstypen. Wir bitten die Dozierenden, die Information zum jeweiligen Unterrichtsraum direkt dem Web-Vorlesungsverzeichnis der Universität Zü­rich (bzw. des Historischen Seminars) zu entnehmen. Bitte beachten Sie auch die Anfangszeiten der Lehrveranstaltungen an der UZH (http://www.uzh.ch/studies/dates/schedule.html).

Da die Räume für Lehrveranstaltungen semesterweise gebucht werden, bitten wir Sie den Raum beim Falle eines Veranstaltungsausfalles (z.B. durch Krankheit) für diesen Termin freizugeben. Bitte melden Sie die Raumfreigabe an curricula@phil.uzh.ch, die sich dann um die Stornierung kümmern.

Für die Bereitstellung und den Support der Technik in den Unterrichtsräumen ist der Veranstaltungs­dienst der UZH zuständig. Falls Sie für Ihre Lehrveranstaltung Geräte (Computer, Beamer, Mikrofone, LCD-Projektoren, etc.) benötigen, bitten wir Sie, diese Infrastruktur mind. zwei ganze Arbeitstage vor dem Termin der Veranstaltung online zu bestellen. Bei Problemen mit dem Login oder technischen Schwierigkeiten wenden Sie sich bitte ebenfalls direkt an den Hörsaaldienst, den Hinweis auf die Hot­line finden Sie in jedem Unterrichtsraum.
Bitte beachten Sie, dass ab dem Frühjahrssemester 2013 folgende Geräte nicht mehr buchbar sind und deshalb auch nicht mehr in Hörsälen und Seminarräumen zur Verfügung stehen:

  • VHS-Player
  • S-VHS
  • DV
  • Mini-DV

Kontakt
Veranstaltungsdienst, Universität Zürich
Hotline +41 44 63 42193
E-Mail:hoersaaldienst@bdz.uzh.ch
Gerätebestellung: http://www.bdz.uzh.ch/de/veranstaltungsdienst/triage-vd.html
Website:http://www.bdz.uzh.ch/veranstaltung.html

Modulbuchung

Studierende der BA- und MA-Studienprogramme müssen die Module, für die sie Kreditpunkte erwerben möchten, fristgerecht buchen. Nach Ablauf der Buchungs-/Stornofrist ist die Buchung verbindlich. Die Anmeldung im OLAT-Kurs ersetzt die Modulbuchung nicht und berechtigt nicht zur Teilnahme an der Lehrveranstaltung, wenn die Teilnahmevoraussetzungen nicht erfüllt sind oder die Buchung nicht erfolgt ist. Bitte fordern Sie Studierende in den ersten Sitzungen auf, das Modul Ihrer Veranstaltung zu buchen. Eine Liste der Buchungen Ihrer Lehrveranstaltung finden Sie im OLAT-Kurs unter Campusgruppe A > Administration > Mitglieder.


Kontakt
Prof. Dr. Marietta Meier
E-Mail:studium-lehre@hist.uzh.ch
Website:Bereichsleitung Studium und Lehre

Absage von Lehrveranstaltungen

Die Durchführung von Lehrveranstaltungen an der UZH ist abhängig davon, dass sie von mindestens drei immatrikulierten Studierenden/Doktorierenden gebucht und besucht werden. Wurde eine Veranstaltung von weniger Studierenden gebucht,  kann sie nicht durchgeführt werden.

Die Absage der Lehrveranstaltung ist bis zum Ende der Stornierungsfrist möglich. Im Basisstudium (BMI und BMII) werden die Buchungszahlen der Veranstaltungen am Ende der ersten Semesterwoche überprüft. Falls ein Basismodul nicht ausreichend Buchungen hat, wird es abgesagt, wenn in den anderen Basismodulen ausreichend Platz für die Studierenden ist.

Den Dozierenden werden im Falle einer Veranstaltungsabsage 0,5 SWS gutgeschrieben, bzw. erfolgt eine monetäre Entschädigung mit dem äquivalenten Geldwert.

Kontakt
Prof. Dr. Marietta Meier
E-Mail:studium-lehre@hist.uzh.ch
Website: Bereichsleitung Studium und Lehre

 

Leistungsnachweise, Modulvoraussetzungen, Kreditpunkte

Informationen zu den Voraussetzungen und Leistungsnachweisen sind der Studienordnung, der Wegleitung sowie den Regelcurricula zu entnehmen.

Teilnahmevoraussetzungen in den Bachelorstudiengängen

  • Das Aufbaustudium (BA-Seminare, BA-Kolloquien und BA-Schreibwerkstatt) kann erst nach erfolgreichem Beenden des Basisstudiums absolviert werden
  • Das Aufbaustudium im BA Geschichte 120 und 60 setzt das Latinum voraus

Wenn Ihre Lehrveranstaltungen „crossgelistet“ werden soll, d.h. zusätzlich in Studienprogrammen aus­serhalb des Historischen Seminars anrechenbar sein soll, melden Sie Ihr Anliegen der Lehrplanung. Crosslisting ist nur durch die Seminaradministration und in Absprache mit der Programmleitung möglich. Für Lehrveranstaltungen anderer Anbieter, die in unseren Studienprogrammen angerechnet werden, gelten zwingend unsere Bedingungen betreffend Leistungsnachweisen, Modulvoraussetzungen etc.

In partizipativen Lehrformen wie Proseminaren, Seminaren, Kolloquien und Übungen ist aktive Mitar­beit in Form der Beteiligung an Diskussionen Teil des Leistungsnachweises.
Mit Ausnahme der Proseminare werden Seminare zweise­mestrig gebucht. Die Lehrveranstal­tung findet jeweils im ersten Semester statt. Dozierende von Seminaren bitten wir darum, den Studierenden im Web-Vorlesungs­verzeichnis und zu Vorlesungsbeginn die Abgabedaten für die Seminararbeiten zu kommunizieren. Planen Sie so, dass Sie ausreichend Zeit für die Beurteilung und Bewertung der Arbeiten haben (s. Bewertungsfristen). Wird der Leistungsnachweis nicht fristgerecht erbracht, gilt er als nicht bestanden und wird mit der Note 1 bewertet.


Kontakt
Prof. Dr. Marietta Meier
E-Mail: studium-lehre@hist.uzh.ch
Website: Bereichsleitung Studium und Lehre

Bewertung

Gegen Semesterende erhalten Sie von uns die Bewertungsliste jener Studierenden, die Ihre Lehr­veranstaltungen im Rahmen von Modulen des Historischen Seminars gebucht haben und deren Bewertung im laufenden Semester fällig wird. Diese Excel-Listen erhalten Sie zusammen mit einem Merkblatt, das das Vorgehen erläutert und die einzuhaltenden Fristen mitteilt. Um sicherzustellen, dass Studierende (BA/MA) die Leistungen des vergangenen Semesters auf ihren Leistungsauswei­sen vorfinden bzw. fristgerecht ihre Abschlussdiplome erhalten, ist es zentral, die geltenden Bewertungsfristen einzuhalten.

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie alle Leistungsnachweise zur Wahrung des Rechtsschutzinteresses aller Betroffenen drei Jahre aufbewahren. Eine elektronische Aufbewahrung der Leistungsnachweise ist erlaubt:
• sofern die Daten jederzeit abrufbar sind und ohne weitere Hilfsmittel lesbar gemacht (z.B. ausgedruckt) werden können
• sofern sichergestellt ist, dass die Daten nicht mehr verändert werden können, ohne dass dies nachvollziehbar ist
• sofern die Vollständigkeit und Richtigkeit der Infor­mationen gewährleistet ist.


Kontakt
Fatima Leine
E-Mail: bewertungen@hist.uzh.ch
Website: www.hist.uzh.ch/ueberuns/zd/seminarsekretariat/bewertungen.html

Qualitätsentwicklung, Beratung und Austausch

Dozierende haben die Möglichkeit, ihre Lehrveranstaltungen durch die Studierenden evaluieren zu lassen oder sich im Bezug auf Hochschuldidaktik durch die entsprechende Stelle der UZH beraten zu lassen.
Kontakt
Hochschuldidaktik
E-Mail: info@afh.uzh.ch
Website:www.afh.uzh.ch/begleitung/dozierende/lehrevaluation.html

Dozierende, die erstmalig in der Basisstufe unterrichten, laden wir zu einem Gespräch ein. Ausserdem organisieren wir für alle Dozierenden der Basisstufe jeweils zu Semesterende eine Feedbackrunde, um die gemachten Erfahrungen in die Curricula-Entwicklung einzuspeisen und best pratice-Beispiele unter den Dozierenden auszutauschen. Den Dozierenden steht in OLAT ein Kurs zum Austausch bzw. gemeinsamen Nutzung von best prac­tice-Beispielen zur Verfügung (Gesprächsplattform für Dozierende des Basisstudiums Geschichte).
Kontakt
Prof. Dr. Marietta Meier
Tel. +41 44 634 41 63
E-Mail: studium-lehre@hist.uzh.ch
Website: Bereichsleitung Studium und Lehre

Die Universität Zürich lässt von der Fachstelle Studienangebotsentwicklung zur Förderung des Dia­logs zwischen Lehrenden und Lernenden und zur Qualitätssicherung periodisch Lehrveranstaltungs­beurteilungen (LVB) durchführen. Grundlage bildet das „Reglement über die Beurteilung von Lehrver­anstaltungen durch die Studierenden an der Universität Zürich“ vom 26. Mai 2009. Ob das Histori­sche Seminar von der LVB betroffen ist, ist im Voraus der Website zu entnehmen.
Weitere Informationen
E-Mail: lvb@lehre.uzh.ch
Website:www.lehre.uzh.ch/lvb.html