Lehrformen

Folgende Lehrformen können Teil eines Masterstudiums sein:

Seminar

Die Seminare auf Masterstufe sind auf eigenständige Forschung im Rahmen einer Seminararbeit ausgerichtet. Sie führen in ein geschichtswissenschaftliches Thema (s. Veranstaltungstitel) mit einem bestimmten inhaltlichen Schwerpunkt (s. Modultitel) ein.

Bei Seminaren handelt es sich um Wahlpflichtmodule à 12 ECTS Credits. Sie können aus dem von Semester zu Semester inhaltlich variierenden Angebot frei gewählt werden, wobei bestimmte Vorgaben zu beachten sind (Studienordnung des entsprechenden Studienprogramms).

Seminare werden zweisemestrig gebucht. Die Lehrveranstaltung selbst findet im ersten Semester statt. Wird der Leistungsnachweis bereits im ersten Semester erbracht, kann er schon dann an die Studienleistungen angerechnet werden.

Kolloquium

Im Zentrum von Kolloquien steht die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Texten in Form von Präsentationen und Diskussionen.

Bei Kolloquien handelt es sich um einsemestrige Wahlmodule à 3 ECTS Credits. Sie können aus dem von Semester zu Semester variierenden Angebot frei gewählt werden, wobei bestimmte Vorgaben zu beachten sind (Studienordnung des entsprechenden Studienprogramms).

Leistungsnachweis im Frühlingssemester 2020
Aufgrund der Umstellung auf Fernunterricht hat die Seminarleitung entschieden, den Dozierenden im Frühlingssemester 2020 frei zu stellen, ob sie anstatt des im Modulkatalog aufgeführten Portfolios schriftliche Leistungen im Rahmen von 5000–10'000 Zeichen einfordern wollen.

Übung

Im gewissen Masterprogrammen werden auch Übungen angeboten. Im Master Geschichte 90 ECTS Credits gibt es beispielsweise eine Schreibwerkstatt (einsemestriges Wahlmodul à 3 ECTS Credits), im Master History of the Contemporary World / Zeitgeschichte die Übung Archive, Technologien und Medien (zweisemestriges Wahlpflichtmodul à 9 ECTS Credits).

Vorlesung

Vorlesungen bieten Überblickswissen über ein bestimtes Themengebiet. Sie können zu jedem Zeitpunkt des Studiums absolviert werden.

Bei Vorlesungen handelt es sich um einsemestrige Wahlmodule à 3 ECTS. Sie können aus dem von Semester zu Semester inhaltlich variierenden Angebot frei gewählt werden, wobei bestimmte Vorgaben zu beachten sind (Studienordnung des entsprechenden Studienprogramms).