Praktiken. Workshop mit Gadi Algazi

Workshop "Praktiken" mit Prof. Gadi Algazi (Tel Aviv University)

Das Doktoratsprogramm Geschichte des Historischen Seminars veranstaltet einen Doktorierendenworkshop mit Prof. Gadi Algazi (Tel Aviv University) zum Thema "Praktiken". Gadi Algazi gehört zu den weltweit profiliertesten Kennern der Sozial- und Kulturgeschichte des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit. Der Workshop  findet am Montag, 5. Februar 2018, von 14 bis 17 Uhr im Raum KO2-F-156 statt und richtet sich an Doktorierende aller Epochen. 

Zur Vorbereitung dienen drei verschiedene Texte (von Gadi Algazi, Pierre Bourdieu und Sidney Mintz), die sich aus einer theoretisch-methodischen Perspektive mit Praktiken beschäftigen. Ausgehend von der Lektüre soll im Workshop über den praktischen Umgang mit diesem methodischen Ansatz reflektiert werden. Im Zentrum werden konkrete Fallbeispiele stehen. Wer interessiert ist, kann deshalb vorher aus seiner/ihrer aktuellen Forschungsarbeit Quellenmaterialien (max. 1 A4-Seite, 12-Pkt.-Schrift) zur Diskussion stellen und seine und ihre aktuellen Forschungsfragen und -probelme in die Diskussion einzubringen.

Um Anmeldungen zum Workshop wird bis spätestens Mittwochabend, 24. Januar an 

nathalie.buesser@hist.uzh.ch

gebeten. Quelleneinsendungen mit kurzer Erläuterung bitte bis zum 31. Januar, 16 Uhr ebenfalls an

nathalie.buesser@hist.uzh.ch.

Die Texte für die vorbereitende Lektüre werden nach erfolgter Anmeldung und die ausgewählten Quellen unmittelbar vor dem Workshop verschickt.

Ebenfalls am Montag, 5. Februar, wird Gadi Algazi auf Einladung der Antiquarischen Gesellschaft Zürich einen Vortrag zum Thema "Wissen und Verwandtschaft um 1500: Konrad Pellikan" halten, zu dem wir Euch ebenfalls einladen. Diese Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr und findet ebenfalls im Hauptgebäude der Universität statt, im Raum KO2-F-150.