Aufbaustudium

Das Aufbaustudium besteht aus verschiedenen Modulen, die je nach Studienprogramm unterschiedlich zusammengestellt sind. Voraussetzung für das Aufbaustudium ist ein abgeschlossenes Basisstudium. Eine Ausnahme bilden die Vorlesungen, die Studierenden aller Studienstufen offen stehen.

Genauere Angaben zu den einzelnen Modulen bietet der Modulkatalog der jeweiligen Studienfachprogramme, der das wiederkehrende Angebot an Modulen enthält (Modulkataloge), und das Vorlesungsverzeichnis, in dem das semesterweise Angebot an Modulen aufgeführt ist (VVZ).

Seminar

Die Seminare auf Bachelorstufe führen anhand eines ausgewählten Themas in die wissenschaftliche Forschung ein und befähigen die Studierenden dazu, umfassendere wissenschaftliche Arbeiten zu verfassen.

Bei Seminaren handelt es sich um Wahlpflichtmodule à 9 ECTS Credits. Sie können aus dem von Semester zu Semester inhaltlich variierenden Angebot frei gewählt werden, wobei bestimmte Vorgaben zu beachten sind (Studienordnung des entsprechenden Studienprogramms).

Seminare werden zweisemestrig gebucht. Die Lehrveranstaltung selbst findet im ersten Semester statt. Wird der Leistungsnachweis bereits im ersten Semester erbracht, kann er schon dann an die Studienleistungen angerechnet werden.

Kolloquium

Die Kolloquien auf Bachelorstufe führen in die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Texten in Form von Präsentationen und Diskussionen ein.

Bei Kolloquien handelt es sich um einsemestrige Wahlmodule à 3 ECTS Credits. Sie können aus dem von Semester zu Semester variierenden Angebot frei gewählt werden, wobei bestimmte Vorgaben zu beachten sind (Studienordnung des entsprechenden Studienprogramms).

Leistungsnachweis im Frühlingssemester 2020
Aufgrund der Umstellung auf Fernunterricht hat die Seminarleitung entschieden, den Dozierenden im Frühlingssemester 2020 frei zu stellen, ob sie anstatt des im Modulkatalog aufgeführten Portfolios schriftliche Leistungen im Rahmen von 5000–10'000 Zeichen einfordern wollen.

Übung

Im Aufbaustudium wird eine Schreibwerkstatt angeboten, in der die bereits im Geschichtsstudium erworbenen Schreibkenntnisse mittels praktischer Übungen verfeinert werden.

Bei der Schreibwerkstatt handelt es sich um ein einsemestriges Wahlmodul à 3 ECTS Credits.

Vorlesung

Vorlesungen bieten Überblickswissen über ein bestimtes Themengebiet. Sie können zu jedem Zeitpunkt des Studiums absolviert werden.

Bei Vorlesungen handelt es sich um einsemestrige Wahlmodule à 3 ECTS. Sie können aus dem von Semester zu Semester inhaltlich variierenden Angebot frei gewählt werden, wobei bestimmte Vorgaben zu beachten sind (Studienordnung des entsprechenden Studienprogramms).

Praktikum

Im Rahmen des Major-Studienprogramms Geschichte 120 ECTS Credits kann ein Praktikum an einer externen Institution absolviert werden, das sich als Wahlmodul à 3 ECTS-Credits anrechnen lässt.