Germia

Der byzantinische Pilgerort und sein Umland

Ein von der Abteilung Istanbul des Deutschen Archäologischen Instituts durchgeführtes und von Philipp Niewöhner initiiertes Projekt hatte es sich zum Ziel gesetzt, die vormoderne Hinterlassenschaft in Germia (heute Gümüşkonak in der Zentraltürkei) und seinem Umland einer umfassenden Untersuchung zu unterziehen. Damit sollte zum einen die Einbindung der Polis in ihr ländliches regionales Umfeld, zum anderen ihre Rolle als Pilgerort mit reichsweiter Ausstrahlung geklärt werden. Im Rahmen eines Surveys, der von 2009 bis 2011 in drei Feldarbeitskampagnen zum Abschluss gebracht werden konnte, wurden die antiken und spätantik-byzantinischen Überreste in Germia selbst und in den Dörfern der Umgebung umfassend dokumentiert.

In den Feldkampagnen wurden über 40 neue Inschriften aus römischer und byzantinischer Zeit entdeckt, für deren Aufnahme und Bearbeitung ich verantwortlich bin. Den wesentlichen Teil dieser Neufunde wurde 2013 in einem längeren Aufsatz mit umfassender Kommentierung veröffentlicht. Weitere Ergebnisse aus der Auswertung des Inschriftenmaterials sind in verschiedene Vorberichte eingeflossen, die in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern verfasst wurden.

In Vorbereitung befindet sich die Publikation eines wichtigen bislang noch nicht publizierten Neufundes. Es handelt sich dabei um einen kaiserlichen Erlass aus frühbyzantinischer Zeit, der gegen Unruhestifter aus dem Umkreis der Zirkusparteien und Musiker gerichtet ist. Der Text, der überraschende Einblicke in das gesellschaftliche Leben und die kaiserliche Gesetzgebung eröffnet, erfordert eine umfangreiche Diskussion und wird deshalb separat vorgelegt. In Vorbereitung befindet sich ausserdem eine Studie zu Germia als byzantinischem Pilgerort.

Publikationen

  • Ph. Niewöhner – A. V. Walser u.a., Bronze Age höyüks, Iron Age hilltop forts, Roman poleis and Byzantine pilgrimage in Germia and its vicinity. ‘Connectivity’ and a lack of ‘definite places’ on the central Anatolian high plateau, Anatolian Studies 63, 2013, 97–136.
  • A. V. Walser, Kaiserzeitliche und frühbyzantinische Inschriften aus der Region von Germia in Nordwestgalatien, Chiron 43, 2013, 527–619.