Historisches Seminar

Über uns
Personen
Fachbereiche / Abteilungen
Lehre und Studium
Bibliotheken
Doktorat  

Studiengänge und Studienprogramme

Studienangebot

Das Historische Seminar der Universität Zürich

Das Historische Seminar gehört zu den grössten geschichtswissenschaftlichen Instituten im deutschsprachigen Raum und deckt alle grossen Zeitbereiche Alte Geschichte, Geschichte des Mittelalters und Geschichte der Neuzeit sowie verschiedene Regionen ab. Es legt grossen Wert auf das Erlernen unterschiedlicher Methoden zur Rekonstruktion der Vergangenheit.

Aufbau und Konsekution

Das Bachelorstudium ist in zwei Stufen unterteilt. Im ersten und zweiten Semester werden die Studierenden in die Grundlagen der Geschichtswissenschaft eingeführt. Im darauf folgenden Aufbaustudium vertiefen die Studierenden ihre individuellen Interessen an Themen, Methoden und Theorien. Das Masterstudium baut wiederum darauf auf und bietet die Möglichkeit zur weiteren individuellen Vertiefung.

Was uns wichtig ist

Die Wahl eines eigenen Wegs durch das Studium und die selbständige Auswahl der einzelnen Module sind unabdingbarer Teil des individuellen Lernprozesses. Denn über die Erweiterung des historischen Sachwissens hinaus zielt das Studium auf die Vermittlung der Fähigkeit selbständig produktive Fragen zu stellen, historische Themen kritisch aufzuarbeiten und diese so darzustellen, dass die Interpretation verständlich und nachvollziehbar ist. Die historische Fachausbildung will durchaus auch Generalistinnen- und Generalistenkompetenz schulen. Dazu gehört insbesondere das Entwickeln von Lösungsvorschlägen für eine grosse Bandbreite konkreter Probleme. Wichtig ist die Fähigkeit zur sensiblen Kommunikation in Wort und Schrift sowie zur Auseinandersetzung mit visuellen Repräsentationen und medialen Ensembles.