Historisches Seminar

Über uns
Personen
Fachbereiche / Abteilungen
Lehre und Studium
Bibliotheken
Doktorat  

Kontakt

Dr. Martin Gabathuler
Universität Zürich
Historisches Seminar
Karl Schmid-Strasse 4
Büro KO2 G 270
8006 Zürich

Tel +41 44 634 39 95

Email: martin.gabathuler@hist.uzh.ch

Links

SAP CM

Modulbuchung

Verbindlichkeit von Modulbuchungen, Pflichten der Studierenden

Das Historische Seminar verweist auf die Pflichten der Studierenden im Zusammenhang mit der Modulbuchung:

  • Die Buchung muss fristgerecht erfolgen.
  • Nach Ende der Stornofrist ist die Buchung verbindlich – dies gilt auch für die Buchung ein- oder zweisemestriger Seminarmodule.
  • Mit der Buchung sind die Studierenden zum Leistungsnachweis angemeldet – umgekehrt setzt die Teilnahme am Leistungsnachweis die Buchung voraus.
  • Studierenden wird empfohlen, ihre Buchungen im Buchungstool als Beleg auszudrucken und den Beleg aufzubewahren.
  • Für die Anrechnung der Module an die Studienprogramme und Studiengänge sind die Informationen aus dem Online-Vorlesungsverzeichnis einzig verbindlich.
  • Die Anmeldung zum OLAT-Kurs der Lehrveranstaltung ersetzt die Modulbuchung nicht und begründet keinen Anspruch auf Teilnahme an der Lehrveranstaltung.
  • Hamsterbuchungen von äquivalenten Modulen in der Absicht, nur eines von mehreren Module zu besuchen, unterlaufen das Buchungssystem, erzeugen einen scheinbaren Eindruck von knappem Lehrangebot und benachteiligen Studierende, die später buchen möchten. Das Historische Seminar fordert die Studierenden auf, nur jene Module zu buchen, die sie effektiv besuchen werden. Ihre KommilitonInnen werden es Ihnen danken.

Präsenzerwartung

Das Historische Seminar erwartet die Präsenz und aktive Teilnahme der Studierenden an den Lehrveranstaltungen. Alle Lehrveranstaltungen vermitteln grundlegende Kompetenzen im mündlichen und schriftlichen Ausdruck, in der Argumentation der Studierenden und ihrer Rhetorik. Solche Kompetenzen können im Rahmen partizipativer Lehrveranstaltungen erworben werden und sind für alle Studienprogramme der Philosophischen Fakultät von zentraler Bedeutung. Die Anwesenheit der Studierenden in der Lehrveranstaltung ist darüber hinaus im Workload eingerechnet, welcher durch die ECTS Punkte ausgewiesen wird.

Hinweise

Buchung von Modulen mit Modulvoraussetzung

Bei curricular aufeinander aufbauenden, d.h. andere Module voraussetzenden Modulen erfolgt eine Buchung unter Vorbehalt, wenn das Bestehen des vorausgesetzten Moduls noch nicht kommuniziert ist (ToR). Dies trifft etwa zu auf die Buchung des Basismoduls III (mündliche Prüfung).

Tipps und Tricks für Studienanfänger/innen: Buchung des Basismoduls I

Verfahren Sie wie folgt:

  1. Entscheiden Sie sich anhand des Online-Vorlesungsverzeichnisses für eine Proseminargruppe mit Einführungsvorlesung und einer Neuzeitvorlesung.
  2. Buchen Sie das Basismodul I in der gewünschten Gruppenkombination.
  3. Eine Gruppe kann nur gesamt gebucht und absolviert werden.
  4. Wenn die gewünschte Proseminargruppe bereits voll ist, werden Sie aufgefordert, sich für eine andere Proseminargruppe einzuschreiben.
  5. Nach Ende der Buchungsfrist behält sich die Programmleitung vor, bei sehr ungleicher Verteilung der Studierenden auf die Proseminargruppen einzelne Studierende aufzufordert, sich in eine andere Gruppe umzubuchen.