Doktoratsprogrammleitung

Mandat

Die Programmleitung (früher: Doktoratsstufenkommission) befasst sich mit der Weiterentwicklung der Doktoratsstufe entsprechend der Stufe III der Bologna-Reform. Im Besonderen befindet die Programmleitung über die Eignung der Bewerberinnen/der Bewerber für das Doktoratsprogramm des Historischen Seminars, berät und entscheidet über die grundsätzlichen Inhalte und die Weiterentwicklung des Programms, über Änderungen der Doktoratsordnung und der Wegleitung sowie über die Verwendung der Mittel für das Programm. Die Programmleitung ist ausserdem für alle Fragen zuständig, welche die Doktoratsstufe im Allgemeinen betreffen.

Zusammensetzung

ProfessorInnen  
  Francisca Loetz    
  Anne Kolb  
  Simon Teuscher Freisemester
  Martin Dusinberre  
Privatdozierende: NN  
Mittelbau: Silvia Berger Ziauddin  
  Philippe Goridis  
Doktorierende: Eva Seemann  
  Florence Aliénor Zufferey  
ex officio (ohne Stimme): Andrea Westermann