The Material Culture of an International Myth: Representations of Wilhelm Tell. Vortrag von Marc Lerner (Oxford, Mississippi)

Im Rahmen des Doktoratsprogramms Geschichte erkundet der US-Historiker Marc Lerner die globalgeschichtlichen Bezüge von Wilhelm Tell. Der öffentliche Vortrag findet um 16.15-17.45 Uhr im Raum KO2-F-153 statt. Begleitender Doktorierendenworkshop zum Thema "Materielle Kultur und Geschichte" mit Marc Lerner am 6. Mai 2015, 10–17h.

Die Geschichtswissenschaft basiert auf Texten und stellt Texte her. Doch das Leben und Treiben der Menschen in der Vergangenheit war eingebunden in ständige Interaktionen mit Dingen, Bildern, Artefakten, Materialitäten. In einem Workshop mit Marc Lerner wollen wir dieser materiellen Kultur nachgehen und für einmal nicht menschliche Akteure sondern die Dinge und Materialitäten in unseren Forschungsprojekten in den Fokus stellen. Wie wirkten Siegel auf einer mittelalterlichen Urkunde, im Archiv der frühen Neuzeit und in den Händen der Editoren des 19. Jahrhunderts? Aus welchen Gründen ist eine mittelalterliche Ruine um 1900 zu einem Schloss renoviert worden?