Aufbaustudium

Das Aufbaustudium besteht aus verschiedenen Modulen, die je nach Studienprogramm unterschiedlich zusammengestellt sind. Voraussetzung für das Aufbaustudium ist ein abgeschlossenes Basisstudium. Bei Studienprogrammen mit Lateinvoraussetzung muss der Lateinnachweis vor dem Besuch des ersten Aufbaumodul I – Bachelor-Seminars vorliegen.

Aufbaumodul I – Bachelor-Seminar

Die Seminare auf Bachelorstufe führen anhand eines ausgewählten Themas in die wissenschaftliche Forschung ein und befähigen die Studierenden dazu, umfassendere wissenschaftliche Arbeiten zu verfassen.

Weitere Angaben

Modultyp   Wahlpflichtmodul, d.h. das Aufbaumodul I – Bachelor-Seminar ist in vorgegebener Anzahl und nach vorgegebenem Zeitbereich frei wählbar.
Anzahl ECTS 9
Buchungsmöglichkeiten ein- oder zweisemestrig. Bei einsemestriger Buchung muss die schriftliche Arbeit zum Ende der Lehrveranstaltung eingereicht werden. Bei zweisemestriger Buchung erfolgt die Einreichung ein Semester später.
Leistungsnachweise Schriftliche Arbeit. Allfällige weitere Nachweise liegen im Ermessen der Dozentin oder des Dozenten
Bewertung Notenskala 1-6
Weitere Bestimmungen Bestandene Arbeiten können nicht überarbeitet werden. Bei nicht bestandenen Arbeiten ist eine Überarbeitung nach Absprache mit der Dozentin oder dem Dozenten möglich. Es besteht kein Anspruch darauf. Kann die Arbeit nicht überarbeitet werden, muss ein weiteres Aufbaumodul I – Bachelor-Seminar zu einem anderen Thema besucht werden.

Aufbaumodul II – Kolloquium

Kolloquien auf Bachelorstufe führen in die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Texten in Form von Präsentationen und Diskussionen ein.

Weitere Angaben

Modultyp   Wahlpflichtmodul, d.h. das Aufbaumodul II – Kolloquium ist in vorgegebener Anzahl frei wählbar.
Anzahl ECTS 3
Buchungsmöglichkeiten einsemestrig.
Leistungsnachweise Referat, allfällige weitere Nachweise liegen im Ermessen der Dozentin oder des Dozenten
Bewertung bestanden/nicht bestanden
Weitere Bestimmungen Referate können nicht überarbeitet werden. Bei nicht bestandenem Referat muss ein anderes Aufbaumodul I – Kolloquium zu einem anderen Thema besucht werden.

Vorlesung

Vorlesungen können zu jedem Zeitpunkt des Studiums absolviert werden. Sie stehen Studierenden auf Bachelor- und auf Masterstufe offen. Über die zu belegenden Zeitbereiche informiert die Studienordnung des jeweiligen Studienprogramms.

Weitere Angaben

Modultyp   Wahlpflichtmodul, d.h. die Vorlesungen sind in vorgegebener Anzahl und nach vorgegebenem Zeitbereich frei wählbar.
Anzahl ECTS   3
Buchungsmöglichkeiten   einsemestrig
Leistungsnachweise   Prüfung
Bewertung   bestanden/nicht bestanden
Weitere Bestimmungen   Vorlesungsprüfungen sind nicht wiederholbar. Wird die Prüfung nicht bestanden, muss eine andere Vorlesung besucht werden.

Module im Studienprogramm Geschichte (120)

Das Aufbaustudium des Studienprogramms Geschichte (120) setzt sich neben Aufbaumodulen I und II sowie Vorlesungen aus weiteren Modulen zusammen.
Informationen zum Studienprogramm Geschichte (120)