Ad fontes

Was ist Ad fontes?

Ad fontes ist ein interdisziplinäres Internetlernprogramm der Universität Zürich und richtet sich an HistorikerInnen und historisch Interessierte. Es führt durch konzis aufbereitete Informationen und eine breite Palette von interaktiven Übungen in die Kernkompetenzen – das Suchen, Lesen, Erschliessen und Auswerten von Quellen - der Archivarbeit ein und ermöglicht ein zeit- und ortsunabhängiges Nachschlagen und Üben.
Zur Ad fontes Startseite

Frühe Neuzeit und Sattelzeit

Über Ad fontes lassen sich eine Fülle von Informationen zur Zeit von ca. 1500 bis 1850, d.h. der Frühen Neuzeit und Sattelzeit erschliessen. Ob Spuren vom Liebesleben einer „leichtfertigen“ Köchin, ob Dokumente zum Begräbnis eines Selbstmörders, Archive haben viel historisch Überraschendes und Aufschlussreiches zu bieten. An Beispielen aus Akten des Zürcher Staatsarchivs wird in interaktiven Übungen erläutert, wie man dies im Archiv erforscht (siehe Archivaufgabe 6 und folgende).