Lehre

Lehrveranstaltungen im Frühjahrssemester 2015

Kolloquium: Geschichte vor Ort. Archive und Museen hautnah erleben.

Das Kolloquium beschäftigt sich mit grundlegenden Fragen der Erschliessung, Auswertung und Vermittlung historischen Quellenmaterials vor Ort. Archive, Historische Vereine, Bibliotheken, Museen und Universitäten bieten Forschenden und Interessierten verschiedenste Zugänge zu Regionalgeschichte. Beim Besuch diverser kleinerer Archive und Museen vor allem in der Ostschweiz soll ein praktischer und unmittelbarer Einblick in die aktuelle Schweizer Regionalgeschichte gegeben werden. Regionalgeschichte wird dabei als regionalisierte Geschichtsforschung und –vermittlung verstanden, die sich an den Fragen und Methoden der Allgemeinen Geschichte orientiert. Mit dem Blick über Kantons- und Landesgrenzen hinaus soll der Gefahr entgegnet werden, zu stark von heutigen Regionen auszugehen und somit wesentliche historische Entwicklungszusammenhänge auszublenden. Uns als HistorikerInnen stellt sich insbesondere die Frage nach existierenden Institutionen, die für die regionale Geschichtsforschung genutzt werden können. Wie können Zugänge zu diesem vorhandenen Wissen hergestellt und die überall verstreut vorhandenen Quellen gefunden und für die Forschung nutzbar gemacht werden? Ebenso soll in Archiv- und Museumsbesuchen diskutiert werden, wie das ausgewertete Material in die Vermittlung gelangen und für die Öffentlichkeit aufbereitet werden kann.

Einführende Literatur:
- Brakensiek, Stefan: Regionalgeschichte als Sozialgeschichte. Studien zur ländlichen Gesellschaft im deutschsprachigen Raum, in: Stefan Brakensiek / Alex Flügel (Hg.): Regionalgeschichte in Europa. Methoden und Erträge der Forschung zum 16. bis 19. Jahrhundert (Westfälisches Institut für Regionalgeschichte, Landschaftsverband Westfalen-Lippe. Forschungen zur Regionalgeschichte, Bd. 34), Paderborn 2000, S. 197-251.
- Sonderegger, Stefan: Regionalgeschichte in der Schweiz, in: Blätter für deutsche Landesgeschichte 147, 2011, S. 77-101.

Teilnehmende max.: 35

Zeit: Mittwoch, 14.00-18.00, alle zwei Wochen, ab 18.02.2015
Raum: Wird noch bekannt gegeben.

Lehrveranstaltungen vergangener Semester

  • HS 2014
    - Ländliche Wirtschaft und Gesellschaft im Mittelalter. Von Quellen und Modellen (Seminar, zusammen mit lic. phil. Rezia Krauer)
    - "Der zins ist abgelon": Quellen zur ländlichen Wirtschaft und Gesellschaft im Mittelalter verstehen (Kolloquium, zusammen mit lic. phil. Rezia Krauer)
    - Kolloquium für LizentiandInnen, Studierende im Master und DoktorandInnen (Kolloquium, zusammen mit Prof. Dr. Dorothee Rippmann)
  • FS 2014
    - Als HistorikerIn schreiben - Der Weg zum publikationsreifen Text (Kolloquium)
    - Kolloquium für LizentiandInnen, Studierende im Master und DoktorandInnen (Kolloquium, zusammen mit Prof. Dr. Dorothee Rippmann)
  • HS 2013
    - Wirtschaft und Gesellschaft im Mittelalter und Frühen Neuzeit im heutigen Thurgau (Seminar)
    - Kolloquium für LizentiandInnen, Studierende im Master und DoktorandInnen(Kolloquium)
  • FS 2013
    - Ländliche Gesellschaft im Mittelalter (Seminar, zusammen mit Prof. Dr. Dorothee Rippmann))
    - Ländliche Gesellschaft im Mittelalter: Lektüre und Interpretation von Archivquellen (Kolloquium, zusammen mit Prof. Dr. Dorothee Rippmann)
    - Kolloquium für LizentiandInnen, Studierende im Master und DoktorandInnen (Kolloquium)
  • FS 2012
    - Historische Hilfswissenschaften - Grundlagen der Geschichtsforschung I (Vorlesung, zusammen mit Prof. Dr. Sebastian Scholz)
    - Grundlagen sehen, lesen und darüber schreiben I (Seminar)
    - Kolloquium für LizentiandInnen, Studierende im Master und DoktorandInnen (Kolloquium)
  • HS 2011
    - Gesellschaft und Wirtschaft im Raum zwischen Bodensee  und Oberrhein im Mittelalter (Seminar, zusammen mit Prof. Dr. Dorothee Rippmann)
    - Gesellschaft und Wirtschaft im Raum zwischen Bodensee und Oberrhein im Mittelalter (Kolloquium, zusammen mit Prof. Dr. Dorothee Rippmann)
    - Kolloquium für LizentiandInnen, Studierende im Master und DoktorandInnen (Kolloquium)
  • FS 2011
    - Die Ostschweiz im Mittelalter (Seminar)
  • HS 2010
    - Geschrieben und besiegelt. Urkundenschriftlichkeit im Spätmittelalter (Seminar) -Kolloquium für LizentiandInnen und DorktorandInnen, Master-Kolloquium (Kolloquium)
  • FS 2010
    - Sichern, erschliessen, auswerten (Seminar)
  • HS 2009
    - Sozialer und wirtschaftlicher Auftrag. Stadtspitäler im Spätmittelalter (Seminar)
  • FS 2009
    - Blick ins Archiv (Kolloquium)
  • HS 2008
    - Alltag, Gesellschaft und Wirtschaft im Spätmittelalter (Vorlesung)
  • FS 2008
    - Diplomatik im digitalen Zeitalter (Seminar)
  • SS 2007
    - Erfassung und Auswertung von Wirtschafts- und Verwaltungsquellen (Seminar)
  • WS 2006/2007
    - Wirtschaft und Herrschaft im Spätmittelalter (Seminar)
  • SS 2006
    - Urkunden - nicht «nur» Rechtsquellen (Kolloquium)
  • WS 2005/2006
    - Ländliche Gesellschaft der spätmittelalterlichen Ostschweiz (Seminar)
  • SS 2005
    - Lektüre und Interpretation von Archivquellen (Kolloquium)