Thomas Meier

Thomas Meier, Dr.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, CUB-G-06

Tel.: +41 44 634 28 50

meiertho@hist.uzh.ch

Forschungsschwerpunkte

Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Vormoderne, Regionalgeschichte, Ländliche Gesellschaft, Inklusion/Exklusion, Geschichte des Wohlfahrtsstaats

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Curriculum vitae

2003–2006 Co-Projektleiter und Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt «Aktenführung und Stigmatisierung. Institutionelle Ausschlussprozesse am Beispiel der Aktion ‹Kinder der Landstrasse› 1926–1973» im Rahmen des NFP 51 «Integration und Ausschluss»
1998–2001 Geschäftsführer der Arbeitsgruppe «Zürcher Mediävistik»
seit 1996 Ständiger wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar sowie Geschäftsführer der BLG Beratungsstelle für Landesgeschichte AG
1990–1996 Lektor im Artemis Verlag
1987–1990 Leiter der Arbeitsstelle Lexikon des Mittelalters am Historischen Seminar der Universität Zürich und Redaktor am Lexikon des Mittelalters
1986–1989 Mitglied der Hochschulkommission als Vertreter der Assistierenden und Mittelbauangehörigen der Universität
1985 Promotion bei Prof. Rudolf Braun mit der Arbeit «Handwerk, Hauswerk, Heimarbeit. Nicht-agrarische Tätigkeiten und Erwerbsformen in einem traditionellen Ackerbaugebiet des 18. Jahrhunderts (Zürcher Unterland)»
1985–1989 Ständiger wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar
1980–1985 Assistent am Historischen Seminar der Universität Zürich (Lehrstuhl Prof. Roger Sablonier)
1977–1979 Lehrer für Allgemeinbildende Fächer an der Berufsschule I der Stadt Zürich
1972–1980 Studium an der Universität Zürich in den Fächern Geschichte, Politologie, Ethnologie und Soziologie
Geboren 1953

Bücher

  • zusammen mit Martina Akermann, Sabine Jenzer und Janine Vollenweider, Kinder im Klosterheim. Die Anstalt St. Iddazell Fischingen 1879–1978 (Thurgauer Beiträge zur Geschichte 153), Frauenfeld 2015.
    244 S. 43 Abb. Geb. CHF 48.00
    ISBN 978-3-9524186-2-8
  • zusammen mit Sara Galle, Die Aktion «Kinder der Landstrasse» in Akten, Interviews und Reportagen. Ein Arbeitsheft für den Unterricht an Mittelschulen und Fachhochschulen, Chronos: Zürich 2010.
    40 S. 13 Abb. Br. CHF 10.00 / EUR 6.50
    ISBN 978-3-0340-1033-7
  • zusammen mit Sara Galle, Von Menschen und Akten. Die Aktion «Kinder der Landstrasse» der Stiftung Pro Juventute, Chronos: Zürich 2009.
    248 S. 130 Abb. s/w Grafiken und Karten.
    Mit DVD-ROM Geb. CHF 38.00 / EUR 24.00 ISBN 978-3-0340-0944-7
  • zusammen mit Guadench Dazzi, Sara Galle und Andréa Kaufmann, Puur und Kessler. Sesshafte und Fahrende in Graubünden, hg. v. Institut für Kulturforschung Graubünden ikg, Baden 2008.
  • zusammen mit Walter Leimgruber und Roger Sablonier, Enfants dans la tourmente. Résumé de l’étude historique «L’Œuvre des Enfants de la grand-route», édité sur mandat officiel de l’Office fédéral de la culture. Rédaction du résumé: Bernadette Kaufmann («und Kinder» 20, Nr. 67, mars 2003), Lausanne 2003.
  • Kinder zwischen Rädern. Kurzfassung des Forschungsberichts «Das Hilfswerk für die Kinder der Landstrasse» von Walter Leimgruber, Thomas Meier und Roger Sablonier, redigiert von Bernadette Kaufmann, hg. im Auftrag des Bundesamtes für Kultur («und Kinder» 20, Nr. 67, November 2001), Zürich 2001.
  • zusammen mit Walter Leimgruber, Roger Sablonier, L’Œuvre des enfants de la grand-route. Etude historique réalisée à partir des archives de la Fondation Pro Juventute déposées aux Archives fédérales suisses, (Archives fédérales Dossier 10) Bern 2000.
  • zusammen mit Charlotte Bretscher (Redaktion), Lexikon des Mittelalters – CD-ROM, Stuttgart 2000.
  • Lexikon des Mittelalters. Registerband, erarbeitet von Charlotte Bretscher-Gisiger, Bettina Marquis und Thomas Meier, Stuttgart und Weimar 1999.
  • Wirtschaft und Herrschaft. Beiträge zur ländlichen Gesellschaft in der östlichen Schweiz (1200–1800), hg. v. Thomas Meier und Roger Sablonier, Zürich 1999.
  • zusammen mit Walter Leimgruber / Roger Sablonier, Das Hilfswerk für die Kinder der Landstrasse. Historische Studie aufgrund der Akten der Stiftung Pro Juventute im Schweizerischen Bundesarchiv, hg. v. Schweizerischen Bundesarchiv (Bundesarchiv Dossier 9), Bern 1998. (http://www.landesgeschichte.ch/downloads.html)
  • Handwerk, Hauswerk, Heimarbeit. Nicht-agrarische Tätigkeiten und Erwerbsformen in einem traditionellen Ackerbaugebiet des 18. Jahrhunderts (Zürcher Unterland), [Diss.] Zürich 1986.

Ausgewählte Artikel

  • Die Schweiz und die «Zigeuner» seit 1850, in: Wandeler, Bernard / Stade, Peter / Nägeli, Bettina (Hg.), Roma, Sinti, Jenische – Europa und die «Zigeuner» (Werkstattheft Internationale Studienwoche 2015), Luzern 2015, S. 16–21.
  • Assimilation, Ausgrenzung, Anerkennung. Schweizerische Zigeunerpolitik im europäischen Kontext, in: Schär, Bernhard / Ziegler, Béatrice (Hg.), Antiziganismus in der Schweiz und in Europa. Geschichte, Kontinuitäten und Reflexionen, Zürich 2014, S. 59–91.
  • Entstehung und Entwicklung des Sozialstaats, in: Geschichte des Kantons Luzern im 20. Jahrhundert, Bd. 1: Raum und Bevölkerung – Staat und Politik – Wirtschaft, Zürich 2013, S. 187–217.
  • Handwerk, Handel und Gewerbe im 18. Jahrhundert, in: Geschichte des Kantons Schwyz, Bd. 5: Wirtschaft und Gesellschaft 1712–2000, hg. v. Historischen Verein des Kantons Schwyz, Zürich 2012, S. 75–97.
  • zusammen mit Regula Schmid, Roger Sablonier (1941–2010), in: Schweizerische Zeitschrift für Geschichte 60, 2010, S. 494–497.
  • The fight against the Swiss Yenish and the ‘Children of the open road’ campaign, in: Romani Studies 18/2, 2008, 102–121. [PDF]
  • Die «Kinder der Landstrasse» aus Graubünden. Daten, Stationen, Lebensläufe, in: Guadench Dazzi, Sara Galle, Andrea Kaufmann und Thomas Meier, Puur und Kessler. Sesshafte und Fahrende in Graubünden, hg. v. Institut für Kulturforschung Graubünden ikg, Baden 2008, S. 219–263.
  • Aktenführung und Stigmatisierung am Beispiel des «Hilfswerks für die Kinder der Landstrasse», in: Was Akten bewirken. Integrations- und Ausschlussprozesse eines Verwaltungsvorgangs / Ce que des dossiers peuvent provoquer. Processus d’intégration et d’exclusion d’un acte administrative, hg. v. Claudia Kaufmann und Walter Leimgruber, Zürich 2008, S. 50–65.
  • Zigeunerpolitik und Zigeunerdiskurs in der Schweiz 1850–1970, in: Zwischen Erziehung und Vernichtung. Zigeunerforschung und Zigeunerpolitik im Europa des 20. Jahrhunderts, hg. v. Michael Zimmermann, Stuttgart 2007, S. 226–239.
  • zusammen mit Sara Galle, Stigmatisieren, Diskriminieren, Kriminalisieren. Zur Assimilation der jenischen Minderheit in der modernen Schweiz, in: Kriminalisieren – Entkriminalisieren – Normalisieren / Criminaliser – Décriminaliser – Normaliser, hg. v. Claudia Opitz, Brigitte Studer und Jakob Tanner (Schweizerische Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialgeschichte – Société Suisse d’histoire économique et sociale 21), Zürich 2006, S. 279–295.
  • Die Verfolgung der Jenischen in der Schweiz durch das «Hilfswerk für die Kinder der Landstrasse» (1926–1973), in: «minderwertig» und «asozial». Stationen der Verfolgung gesellschaftlicher Außenseiter, hg. v. Dietmar Sedlaczek, Thomas Lutz, Ulrike Puvogel und Ingrid Tomkowiak, Zürich 2005, S. 157–178.
  • «Hilfswerk» im Zwielicht. Einblick in ein düsteres Kapitel: Verfolgung der Schweizer Jenischen, in: antifa. Magazin für antifaschistische Politik und Kultur, Dez. 2003 / Jan. 2004, S. 13.
  • Das Hilfswerk für die Kinder der Landstrasse. Einige Bemerkungen zum Stand der (wissenschaftlichen) Aufarbeitung, in: Jenische, Sinti und Roma in der Schweiz, hg. v. Helena Kanyar. Mit Fotos von Urs Walder (Basler Beiträge zur Geschichtswissenschaft 176), Basel 2003, S. 19–37.
  • zusammen mit Roger Sablonier. Vom Archiv zur Geschichte der Region. Zu Forschungsstand und Perspektiven zugerischer Geschichtsschreibung, in: Zug erkunden. Bildessays und historische Beiträge zu 16 Zuger Schauplätzen, Zug 2002, S. 376–399.
  • «Nicht schlechter, wohl aber auch nicht besser […,] meistens aber etwas origineller.» Die Jenischen in drei neueren Bündner Publikationen, in: Bündner Monatsblatt 2002/1, S. 70–77.
  • zusammen mit Bernd Lutz und Thomas Weerth, Das Lexikon des Mittelalters auf CD-ROM: Verlegerische und technische Aspekte der Umsetzung von Buchinhalten in elektronische Form, in: Historical Social Research / Historische Sozialforschung 27, 2002, Nrn. 2/3, S. 274–284.
  • Das Lexikon des Mittelalters. Das Buch, die Datenbank und die CD-ROM, in: Protokoll des 81. Kolloquiums über die Anwendung der EDV in den Geisteswissenschaften an der Universität Tübingen am 10. Februar 2001.
  • Nichts schon Geschehenes steht fest. Die Erschaffung der Vergangenheit, in: Du. Die Zeitschrift der Kultur, Nr. 718, 2001/7, 96f.
  • Einleitung, in: Wirtschaft und Herrschaft. Beiträge zur ländlichen Gesellschaft in der östlichen Schweiz (1200–1800), hg. v. Thomas Meier und Roger Sablonier, Zürich 1999, S. 9–16.
  • Die Erfindung der neuen Welt. Von der Handschrift zum Druck, in: Du. Die Zeitschrift der Kultur, Nr. 679, 1998/1, S. 52–55.
  • Artikel «Zug», in: Lexikon des Mittelalters, Bd. 9, München 1998, Sp. 683.
  • zusammen mit Roger Sablonier, Städte und wirtschaftliche Beziehungen, in: Innerschweiz und frühe Eidgenossenschaft. Jubiläumsschrift 700 Jahre Eidgenossenschaft, Bd. 2: Gesellschaft, Alltag, Geschichtsbild, hg. Historischer Verein der Fünf Orte, Olten 1990, S. 190–204.
  • Territorialisierung der Gesellschaft? Raum und Raumstrukturen aus mediävistischer Sicht (PDF, 6141 KB), in: Dokumente und Informationen zur Schweizerischen Orts-, Regional- und Landesplanung 1/1988, S. 29–35.
  • Gott erbarme sich dieser elenden Gemeinde ... Hungerkrise und Bevölkerung am Ende des 17. Jahrhunderts, in: Roger Sablonier, Fällanden. Wirtschaft und soziales Leben eines Dorfes vor 1800, Zürich 1986, S. 49–59.
  • Bauern, Tauner, Spinner und Weber ... Landbesitz und Heimarbeit in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, ebda., S. 60–69.
  • zusammen mit Christa Köppel, Ein Bissen Brot samt einem Trunk ... Der Hof im Rohr, ein Landwirtschafts- und Gewerbebetrieb, ebda., S. 70–76.
  • Geschichten um Geschichte. Die Sucht nach Alltagsgeschichte, in: Der Alltag 1/1986, S. 4–8.
  • «Bestialität». Sodomie in Zürcher Akten des 16. und 17. Jahrhunderts, in: Der Alltag 3/1986, S. 80–83.
  • zusammen mit Roger Sablonier, Der Zürcher Münsterhof: Städtische Baugeschichte und Stadtpolitik im 13. Jahrhundert, in: Jürg Schneider u. a., Der Münsterhof in Zürich. Bericht über die Stadtkernforschungen 1977/78 (Schweizer Beiträge zur Kulturgeschichte und Archäologie des Mittelalters 9/10), Olten u. a. 1982, S. 20–40.