Riccarda Schmid

Riccarda Schmid

Assistentin, Büro KO2 G 277

Tel.: +41 44 634 38 72

riccarda.schmid@hist.uzh.ch

Forschungsinteressen

  • Geschichte des Klassischen Griechenlands und Alexanders des Grossen
  • Geschichte der späten Römischen Republik
  • Theorien und Methoden des kulturellen Transfers sowie der Konstruktion von Vergangenheit, Gedächtnis und Identität in antiken Kulturen
  • Antikenrezeption in der Frühen Neuzeit, insbesondere in der Alten Eidgenossenschaft

Curriculum vitae

  • Seit FS2017 Promotionsstudium im Fach Alte Geschichte
    • Promotionsprojekt: Gedächtnis als Argument. Paradeigmata und Enthymemata als mobilisierte Erinnerungen in griechischen Gerichtsreden des 5. und 4. Jahrhunderts v. Chr. (Arbeitstitel)
  • Seit März 2016 Assistentin bei Prof. Dr. A. V. Walser am Historischen Seminar der Universität Zürich
  • 2013-2016 MA-Studium an der Universität Bern in den Fächern Alte Geschichte und Antike Kulturen und Antikekonstruktionen
    • Titel der Masterarbeit: Die Belehrung durch viele Beispiele macht euch nämlich die Entscheidung leicht.“ Eine Untersuchung der Verwendung von παραδείγματα in griechischen Gerichtsreden des 4. Jahrhunderts v. Chr.
    • Oktober 2016: Auszeichnung des Masterabschlusses mit dem Fakultätspreis der Philosophisch-Historischen Fakultät der Universität Bern
  • 2014-2016 Hilfsassistentin bei Prof. Dr. T. Späth am Center for Global Studies der Universität Bern
  • 2015-2016 Tutorin am Lehrstuhl für Alte Geschichte der Universität Bern
  • 2013-2014 Hilfsassistentin bei Prof. Dr. S. Rebenich am Lehrstuhl für Alte Geschichte der Universität Bern
  • 2009-2013 BA-Studium an der Universität Bern in den Fächern Geschichte, Volkswirtschaft und Politikwissenschaft

Lehre