Rezeption: Das Altertum und seine Wirkung

Geschichte der Altertumswissenschaften / Wirkungs- und Rezeptionsgeschichte der Antike

Geschichte der Wissenschaften vom Altertums und des Humanismus

Alte Geschichte in Zürich – Wilhelm Ensslin und die Spätantike (Universität Marburg) – Werner Jaegers Paideia: Epistemologie und Zeitgeschichte (1. Werner-Jaeger-Symposion 26.-28.9.2014) – Werner Jaeger, der Dritte Humanismus und Italien (Tagung "Die akademische Achse 'Berlin–Rom'? Zum wissenschaftlich-kulturellen Austausch zwischen Italien und Deutschland in den 1920er bis 1940er Jahren" veranstaltet von A. Albrecht, L. Danneberg und S. De Angelis 2014) – Winckelmann um 1900 (Klassik Stiftung Weimar 2017)

Fachgebietsherausgeberschaft für den Neuen Pauly (Lexikon der Antike)

Mitarbeit am rezeptions- und wissenschaftsgeschichtlichen Teil (Bände 13, 14, 15/1, 15/2 und 15/3.

Als Vorbereitung für die Lemmataliste des von Peter Kuhlmann und Helmuth Schneider 2012 herausgegebenen 6. Supplementbandes "Geschichte der Altertumswissenschaften. Biographisches Lexikon" entstand am Lehrstuhl eine webbasierte Datenbank (wikipedia-Prinzip) mit Biographien von 600 Persönlichkeiten (nur noch auf Anfrage zugänglich).

Antike und Altertumswissenschaft in der Zeit von Faschismus und Nationalsozialismus (Tagung Universität Zürich 14.-17.10.98)

Ausgangspunkt war eine Darlegung von Forschungsgeschichte und Forschungsstand. Muster des Vergessens und Verschweigens hielten sich zwar nach 1945 hartnäckig, doch ist heute den Forderungen der zunächst nur sehr vereinzelten Stimmen nach Auseinandersetzung mit dem Verhältnis zwischen Wissenschaft und Zeitgenossenschaft vielfach nachgekommen worden.

Die Tagungssektionen befassten sich mit dem Wissenschaftssystem, wissenschaftlichen Institutionen, einzelnen altertumswissenschaftlichen Disziplinen, Forschungsansätzen und bestimmten Schwerpunkten in der Forschung, der Antike in Kultur und Bildung sowie einzelnen Wissenschaftlern. Die Beiträge betreffen den deutsch- und italienischsprachigen Raum sowie ansatzweise England und die USA.

Rezensionen in gedruckten Zeitschriften:
M. Pesditschek, in: Die Sprache, 39, H. 3, 1997, 2002, 126-128; P. Funke, in: Das Historisch-Politische Buch 51, 2003, 342f.; K. Ilski, in: Eos 90, 2003, 385; J. S. Perry, in: International Journal of the Classical Tradition 9.4, Spring 2003, 661-664; A. Marcone, in: Historische Zeitschrift 278, 2004, 128-130; J. Werner, in: Anzeiger für die Altertumswissenschaft 57, 2004, 108-115; B. von Reibnitz, in: Museum Helveticum 61, 2004, 267). Rezensionen in on-line-Medien:
H-Net Reviews (F.-R. Hausmann), Bryn Mawr Classical Review (R.F. Thomas).