Das Recht der Soldatenkaiser

Rechtliche Stabilität in Zeiten politischen Umbruchs?

Akten der Tagung in Zürich 10.-12.4.2013

Die Beiträge des Bandes wollen anhand konkreter Fallbeispiele die grundlegenden Konzepte, Prinzipien und Verfahrensweisen der römischen Herrschaftsorganisation und Administration beziehungsweise deren Schwächen herausarbeiten. Der Fokus liegt zunächst auf Zielen und Strategien der kaiserlichen Politik, wobei die Beiträge Zielsetzung und konkretes Vorgehen der Kaiser für einzelne Bereiche der Innenpolitik beleuchten. Im Anschluss thematisieren die folgenden Studien die Prinzipien staatlichen Handelns; das heißt, beleuchtet werden die konkreten Funktionen der Führungsschichten in der Reichsadministration, verschiedene Funktionsträger sowie deren rechtlicher und sozio-politischer Status. Der nächste Teil fokussiert mit dem Amt des Provinzgouverneurs das wichtigste Organ der Provinzialverwaltung. Dabei untersuchen die Beiträge Aufgaben und Arbeitsweise des Statthalters sowie dessen Interaktion mit den Repräsentanten der provinzialen Gemeinden. Den Abschluss bildet die Betrachtung der Rolle und Aufgaben des römischen Heeres, der größten Personalressource des römischen Staates im Rahmen der Provinzialadministration.

Soldatenkaiser_Inhalt (PDF, 715 KB)