Ausleihbedingungen

Anzahl ausleihbarer Bücher

Die Höchstanzahl der Ausleihen ist pro BenutzerIn auf insgesamt 20, für LizentiandInnen mit Hauptfach Geschichte sowie Studierende, die die Masterarbeit im Fach Geschichte schreiben, auf 50 Bücher beschränkt.

Ausleihfristen/Gebühren

Die feste Ausleihfrist für Bücher beträgt 7 Tage. Wird nach Ablauf dieser Ausleihdauer ein Buch von anderen BenutzerInnen verlangt, so erfolgt ein Rückruf, 14 Tage nach Nichtbeachtung dieses Rückrufs eine 1. Mahnung à Fr. 10.-, nach weiteren 14 Tagen eine 2. Mahnung à Fr. 20.-, nach weiteren 14 Tagen eine 3. Mahnung à Fr. 35.-.

Wird ein Buch nach Ablauf der 7-tägigen festen Ausleihfrist nicht anderweitig verlangt, so wird die Frist zweimal automatisch um je 7 Tage verlängert. 3 Wochen nach Ausleihe des Buches wird eine kostenlose Erinnerung verschickt, 14 Tage darauf eine 1. Mahnung à Fr. 10.-, nach weiteren 14 Tagen eine 2. Mahnung à Fr. 20.-, nach weiteren 14 Tagen eine 3. Mahnung à Fr. 35.-.

Verlängerungen

Eine Verlängerung der Ausleihfrist ist möglich und kann dreimal um je 7 Tage selbstständig im Benutzungskonto im Recherche-Portal, telefonisch, per Mail oder am Bibliotheksschalter ohne Vorweisen der Bücher veranlasst werden.

Hinweis

Bei Ausleihfristen, die länger als 1 Monat dauern, handelt es sich meistens um Medien, die in einem Seminarapparat stehen oder an Angehörige des Historischen Seminars ausgeliehen sind. Wenden Sie sich in solchen Fällen an das Bibliothekspersonal am Schalter.